Fachhändler

Deutschland

Bild des Benutzers Edelziege
Edelziege
Gottschaldstrasse 1A
08523 Plauen
Deutschland
Fon: +49 (0)3741 1679021
Bild des Benutzers Kuschelzeit
Kuschelzeit
Hohensteiner Straße 56
Albrecht Dürer Passage
09366 Stollberg
Deutschland
Fon: 037296/84124
Bild des Benutzers Luxasu
Luxasu Beds & Dreams
Friedrichstraße 151
(Eingang Dorotheenstraße)
10117 Berlin
Deutschland
Fon: +49 30 20644155
Bild des Benutzers Funke
Bettenhaus Funke
Seestrasse 51
Ihr Betten-Ausstatter auf der Insel Rügen seit 1949
18546 Sassnitz / Rügen
Deutschland
Fon: 038392 33 115
Feder & Bett Bettenfachgeschäft GmbH
Mühlenstr. 70a
26789 Leer
Deutschland
Fon: +49 491 3515
Ochmann Schlafkultur
Wilhelmsstraße 6
34117 Kassel
Deutschland
Fon: +49 561 20 75 66 40
Schlafkultur Lang
Dalbergstraße 2-4
36037 Fulda
Deutschland
Fon: +49 (0)661 90156655
Möller Schlafkultur
Schlitzer Straße 80-82
36039 Fulda-Horas
Deutschland
Fon: +49 66155013
Aussteuer + Bettenhaus GmbH & Co. KG
Bahnstraße 9
40212 Düsseldorf
Deutschland
Fon: 0211 326021
Schlafstudio Schoening GmbH
Hansaallee 38
40547 Düsseldorf (Oberkassel)
Deutschland
Fon: 0211 - 57 20 20
HomefashionShop Marc Meyer
53111 Bonn
Deutschland
Fon: +49 228 965 86 91
Bild des Benutzers LinenProject
LinenProject
Am Salzhaus 6
60311 Frankfurt a.M.
Deutschland
Fon: +49 (0) 69 90738860
Bild des Benutzers Betten Raab
Betten Raab GmbH
Schillerstraße 11
60313 Frankfurt a.M.
Deutschland
Fon: 069 56 18 23
Dormando Store
Orberstr. 7
im Cassellapark
60386 Frankfurt am Main
Deutschland
Fon: +49 69 989 723 310
Mimosa Bettenfachgeschäft
Roßmarkt 22-26
63739 Aschaffenburg
Deutschland
Fon: 06021 4424632
Bild des Benutzers Atelier Hörnig
Atelier Roswitha Hörnig
Alte Steige 19
63928 Eichenbühl
Deutschland
Fon: 09371 959003
Christel Michels
Bahnhofstraße 14
64625 Bensheim
Deutschland
Fon: +49 6251 6 26 12
Werner Haas ... einfach das Beste
Lehrstraße 30
72131 Ofterdingen
Deutschland
Fon: 07473/91466
Schulz Qualität aus Überzeugung
Herrenstraße 24
76133 Karlsruhe
Deutschland
Fon: 0721/85146666
Bild des Benutzers Tovaletto
Tovaletto
Wurzerstraße 16
(abgehend Maximilianstraße)
80539 München
Deutschland
Fon: 089 15001185
Welzmiller Raumgestaltung
FürstenriederStraße 94
80686 München
Deutschland
Fon: 089/560353
Betten Beer
Marktplatz 11
82031 Grünwald
Deutschland
Fon: 089 641 18 08
Bild des Benutzers Raumkultur UD
RaumKultur, Inh. Ursula L. Daffner
Mathias-Duschl-Str. 11b
82140 Olching-Bayern
Deutschland
Fon: +49 8142 440241
Bed and Dreams by Tegernseer Träume
Mühlleiten 8
83677 Greiling
Deutschland
Fon: 080417959180
Bettenhaus Jörger
Schleißheimer Straße 12
85748 Garching b. München
Deutschland
Fon: Tel.: 08932667579
Wohnen & Accessoires GmbH & Co. KG
Stockäcker Straße 21
88281 Schlier
Deutschland
Fon: 07529911344
Bettenhaus Klaiber
Schubertstraße 13
89231 Neu-Ulm
Deutschland
Fon: +49 7314 755 17
Stilvoll schlafen, wohnen, schenken
Pfarrstr. 6
91522 Ansbach
Deutschland
Betten Altbauer GmbH
Hauptstraße 25
94148 Kirchham
Deutschland
Fon: 08533 91 23 80
Made by Brain MBB GmbH
Schillerstraße 26
99096 Erfurt
Deutschland
Fon: 0361/43036032
PSSST Bettenhaus
Jakobstr. 3
99423 Weimar
Deutschland
Fon: 03643 7710975
Bild des Benutzers Bettenhaus Sachse
Bettenhaus Sachse
Planplatz 12
99706 Sondershausen
Deutschland
Fon: 03632 59 32 0
Yves Delorme 33 B, Bul-bul ave. Baku, AZ 1000 Azerbaijan Fon: 0099412 4931334 Mail: s.kuper@italdizain.az Web: www.italdizain.az
Slaapcenter Reyskens Steenweg 100-1 3621 Rekem-Lanaken Belgium Fon: +32 (0)89 / 73 28 51 Mail: info@reyskens-slaapcomfort.be Web: http://www.reyskens-slaapcomfort.be
Cosylook Cockerillkaai 12 2000 Antwerpen Belgium Fon: Tel.: +32468155652 Mail: bart.verlinden@cosylook.com Web: www.cosylook.com
Bonanza Guantian North road 70-1#Th Shunde, Foshan, Guangdong Province 528300 Longjiang Town China Fon: 86-757-2387 4106 Mail: vinceintl@gmail.com Web: www.bonaza-china.com
Atelier Orsei s.r.o. Jankovcova 61 17000 Praha 7 - Holešovice Czech Republic Fon: +420722565788 Mail: orsei@orsei.cz Web: www.orsei.cz
Garden Imp s.r.o. Ke Skále 269 25301 Chýně Czech Republic Fon: +420 733 101 333 Mail: info@garden-imp.cz Web: www.garden-imp.cz
Nae Wae Co.Ltd L-5105 garden 5 LIFE 516 Mun Jung Dong Song Pa Gu 138-888 Seoul Korea Fon: +82 2 2157 0124 Mail: viasset@naver.com Web: www.purecluster.com
Raita Ixo Ltd. Kengaraga Street 1a LV-1063 Riga Latvia Fon: +37 167 25 84 08 Mail: raita@rita.lv Web: www.raita.lv
Silktime Savanorių pr. 176 LT-03154 Lithuania Lithuania Fon: +370 618 19197 Mail: info@silktime-on.com Web: www.silktime-on.com
Bild des Benutzers Boris Arcidiacono
Boris Arcidiacono Ltd. 233 Tower Road Sliema SLM 1601 Malta Fon: +356 2133 3638/9 Mail: gabriella@arcidiacono.com Web: www.borisarcidiacono.com
deken.nl Dorpstraat 48 5563 BE Westerhoven Niederlande Fon: +31 (0)40 2122272 Mail: info@deken.nl Web: www.deken.nl
Morgana Steenstraat 144 5831 JK Boxmeer Niederlande Fon: 0485 571 488 Mail: boxmeer@morgana.nl Web: www.morgana.nl
Bild des Benutzers BedAffair
BedAffair / Skoonbeds Pedro de Medinalaan 89-91, 1. Etage 1086 XP Amsterdam-IJburg Niederlande Fon: 020 3031179 Mail: arend@bedaffair.nl Web: www.bedaffair.nl
EVA MARIA THONET bei STEINWENDER Landhausgasse 7 A-8010 Graz Östereich Fon: +43 316 81 72 57 Mail: office-graz@viktorsteinwender.at Web: www.viktorsteinwender.at
Bild des Benutzers Raumgespür
Raumgespür Mozartstraße 5 A-6850 Dornbirn Österreich Fon: +43 5572 401013 Mail: office@raumgespuer.at Web: www.raumgespuer.at
Schlafwerkstatt Nonntaler Hauptstraße 80 5020 Salzburg Österreich Fon: +43 (0) 662/24 32 52 Mail: info@schlafwerkstatt.at Web: http://www.schlafwerkstatt.at
Bild des Benutzers Calvado
Calvado 00-130 Warszawa, ul. Graniczna 4 Polen Fon: +48 22 620 05 05 Mail: calvado@calvado.com Web: www.calvado.com
Gerd Billerbeck GmbH (Russland) Pryanishnikova 31 127550, Moskau Russland Fon: 499 976-45-75 Mail: gb.wien.irina@googlemail.com Web: www.billerbeck.ru
Bild des Benutzers Pacifico Home
Pacifico Home Oberi Bleiki 1 8197 Rafz Schweiz Fon: +41 (43) 433 52 40 Mail: info@pacificohome.ch Web: www.pacificohome.ch
Fischer & Margraf Baarerstrasse 23 6300 Zug Schweiz Fon: +41 41 710 8686 Mail: info@fischermargraf.ch Web: www.fischermargraf.ch
Bild des Benutzers dormitum
dormitum Passeig de la Generalitat, 18 (Vila Olímpica) 17820 Banyoles (Girona) Spanien Fon: +34 972573262 Mail: info@dormitum.com Web: http://www.dormitum.de/
SleepArt Bunina Str. 23 65045 Odessa Ukraine Fon: +380 48 729 79 79 Mail: shorena@sleepart.com.ua Web: ua.tempur.com
The Natural Bedding Company 2 The Business Centre, Raans Road Amersham, Buckinghamshire, HP6 6FB United Kingdom Fon: +44 (0)1494 431200 Mail: enquiries@thenaturalbeddingcompany.com Web: www.thenaturalbeddingcompany.com
DownTown Company 55 Haul Road Wayne, New Jersey 07470 USA Fon: 973-305-8030 Mail: info@downtowncompany.com Web: www.downtowncompany.com
SleepArt Kiev 11 Lesi Ukrainki boulevard 01113 Kiev Ukraine Fon: +380 44 383 44 00 Mail: roini@sleepart.com.ua
Design Home Andreevskaya Str. 9 04070 Kiev Ukraine Fon: +38 050 276 00 47 Mail: home-design@live.it Web: ww.homedesign.kiev.ua
Daunenspiel e.U. Marxergasse 22 1030 Wien Österreich Fon: +43 1 5441854 Mail: office@daunenspiel.at Web: www.daunenspiel.at
Bild des Benutzers Naturaland
Naturaland Stegne 12 1241 1241 Kamnik Slowenien Fon: 01320 20 71 Mail: info@naturaland.si Web: www.naturaland.si
Bild des Benutzers Linnenmode
Linnenmode Passage 54 3431 LR Nieuwegein Niederlande Fon: +31 30 604 60 16 Mail: info@linnenmode.nl Web: www.linnenmode.nl
tagsilk.com Bulgarien 4000 Plovdiv Bulgarien Fon: +359 (0) 888 511 444 Mail: taushanovieood@gmail.com Web: www.tagsilk.com
SHOPPING CLUB LLC Marshala Malinovskogo 2 street Ukraine, 49000, Dnipro, Marshala Malinovskogo 2 street 49000 Dnipro Ukraine, 49000, Dnipro, Marshala Malinovskogo 2 street Fon: +380680222272; +380960222272; Mail: import@elinen.com.ua Web: elinen.com.ua
DIMAG Bettwarenfabrik AG Merkurstrae 11 6020 Emmenbrücke Schweiz Fon: +41 41 289 21 00 Mail: c.bacher@dimag.ch
Literie Kandel 1A, rte de Luxembourg 7240 Bereldange Luxemburg Fon: Mail: lits.kandel.ber@vo.lu
Maison du Lit 99, rte de Longwy 8080 Helfent-Bertrange Luxemburg Fon: 00 352 44 55 12 Mail: info@maisondulit.lu Web: www.maisondulit.lu

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Plauener Seidenweberei
GmbH auf der Grundlage der gültigen Einheitsbedingungen der
deutschen Textilindustrie

Einleitung

Diese Bedingungen gelten für alle Kauf-, Werklieferungs- und Werkverträge und sonstigen vertraglichen Leistungen der Plauener Seidenweberei GmbH. Jeglichen Bedingungen und vertragsändernden Bestimmungen des Käufers werden widersprochen.
Sie werden gegenüber der Seidenweberei nur wirksam, wenn sie diesen Änderungen schriftlich zustimmt.

§ 1 Erfüllungsort, Lieferung und Abnahme

  1. Erfüllungsort für alle Leistungen aus dem Lieferungsvertrag ist der Ort der Handelsniederlassung des Verkäufers.
  2. Die Lieferung der Ware erfolgt ab Werk. Die Versandkosten trägt der Käufer. Der Käufer kann den Frachtführer bestimmen 
  3. Bei Lieferung ab auswärtigem Lager kann ein pauschalierter Lagerzuschlag in Rechnung gestellt werden.
  4. Verpackungskosten sowie Kosten für Spezialverpackungen werden vom Käufer getragen.
  5. Teilsendungen sind nach Absprache mit dem Käufer statthaft.
  6. Wenn infolge des Verschuldens des Käufers die Abnahme nicht rechtzeitig erfolgt, so steht dem Verkäufer nach seiner Wahl das Recht zu, nach Setzung einer Nachfrist von 12 Tagen entweder eine Rückstandsrechnung auszustellen oder vom Vertrage zurückzutreten oder Schadensersatz zu verlangen.

§ 2 Gerichtsstand

Der Gerichtsstand, auch für Wechsel- und Scheckklagen, ist Plauen.

§ 3 Vertragsinhalt

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt zu bestimmten Terminen (Werktag oder eine bestimmte Kalenderwoche). Alle Verkäufe werden nur zu bestimmten Mengen, Artikeln, Qualitäten und festen Preisen abgeschlossen. Hieran sind beide Parteien gebunden. Kommissionsgeschäfte werden nur nach schriftlicher Vereinbarung getätigt.
  2. Blockaufträge sind zulässig und müssen bei Vertragsabschluss befristet werden.

§ 4 Unterbrechung der Lieferung

  1. Bei höherer Gewalt, Arbeitskampfmaßnahmen und sonstigen unverschuldeten Betriebsstörungen, die länger als eine Woche gedauert haben oder voraussichtlich dauern, wird die Lieferungsfrist bzw. Abnahmefrist ohne weiteres um die Dauer der Behinderung, längstens jedoch um 6 Monate zuzüglich einer angemessenen Nachlieferungsfrist verlängert. Die Verlängerung tritt nur ein, wenn der anderen Partei unverzüglich Kenntnis von dem Grund der Behinderung gegeben wird, sobald zu übersehen ist, dass die vorgenannte Frist nicht eingehalten werden kann.
  2. Ist die Lieferung bzw. Annahme nicht rechtzeitig erfolgt, so kann die andere Vertragspartei vom Vertrag zurücktreten. Sie muss dies jedoch mindestens zwei Wochen vor Ausübung des Rücktrittsrechts schriftlich ankündigen.
  3. Wurde der anderen Vertragspartei auf Anfrage nicht unverzüglich mitgeteilt, dass nicht rechtzeitig geliefert bzw. abgenommen werde und hat die Behinderung länger als 6 Monate gedauert, kann die andere Vertragspartei sofort vom Vertrag zurücktreten.
  4. Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, wenn die jeweilige Vertragspartei ihren Obliegenheiten gemäß Ziffer 1 – 3 genügt hat.

§ 5 Nachlieferungsfrist

  1. Fixgeschäfte werden nicht getätigt. Vereinbaren die Parteien im Einzelfall ausdrücklich, dass die Ware für eine bestimmte Aktion vorgesehen ist, kann jedoch ein fester Liefertermin ohne Nachfrist vereinbart werden. Bei Überschreiten dieses Liefertermins kann der Käufer den Ersatz besonderer Aufwendungen für die georderte Ware verlangen, höchstens jedoch in Höhe des Einkaufspreises der georderten Ware. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Käufer kann wegen der Mangelhaftigkeit der Aktionsware nur den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.
  2. Will der Käufer Schadensersatz statt der Leistung beanspruchen, so muss er dem Verkäufer eine 4- Wochenfrist setzen mit der Androhung, dass er nach Ablauf der Frist die Erfüllung ablehne. Die Frist wird von dem Tage an gerechnet, an dem die Mitteilung des Käufers durch Einschreiben abgeht. Diese Bestimmung gilt im Falle der Ziffer 1 Satz 2 anstelle des dort aufgeführten Rücktritts nur, wenn diese Fristsetzung des Käufers dem Verkäufer innerhalb der Nachlieferungsfrist zugegangen ist.

§ 6 Qualitätsvereinbarung

  1. Alle im Gewebe enthaltenen Fehler werden dokumentiert.
  2. Qualitätseinstufung: Folgende Regelung gilt für alle technischen Gewebe und Seidengewebe. Die Fehleranzahl bezieht sich auf eine Lauflänge von 100 Laufmeter. Das Gewebe entspricht 1.Wahl, wenn bis zu einer Gewebebreite von 170 cm bis einschließlich 10 Fehler enthalten sind. Bis zu 15 Fehlern dürfen bei einer Gewebebreite von 170 bis 320 cm enthalten sein. Für die daunendichten Seiden- und Seiden-Misch-Gewebe, sowie Die technischen Gewebe darf die Einteilung in 1.Wahl bis zu 15 Fehlern beinhalten. Bei einer Gewebebreite von 170 bis 300 cm wird das Gewebe ab 20 Fehlern als 2.Wahl klassifiziert. 10% (in Laufmetern) der Lieferung darf 2.Wahl beinhalten.
  3. Pflegehinweise: Die von der Plauener Seidenweberei konfektionierte Ware darf ausschließlich nach den Pflegehinweisen der Plauener Seidenweberei GmbH gereinigt werden. Ein Reklamationsanspruch entfällt bei Nichtbeachtung bzw. falscher Kennzeichnung der Ware durch den Kunden. Die Pflegehinweise finden Sie unter www.seide.de.
  4. Füllungen: Die von der Plauener Seidenweberei GmbH als faserdicht und daunendicht vertriebenen Waren erfüllen die entsprechenden Eigenschaften nur mit den von der Plauener Seidenweberei GmbH geprüften und empfohlenen Referenzfüllungen, die der Käufer bei der Plauener Seidenweberei GmbH bei Unkenntnis zu erfragen hat. Die Waren können inklusive der Referenzfüllungen bei der Plauener Seidenweberei GmbH erworben werden. Bei der Verwendung alternativer Füllmaterialien übernimmt die Plauener Seidenweberei GmbH keine Garantie für die Faserdichte bzw. Daunendichte der Produkte. Eine Prüfung alternativer Füllmaterialien im Zusammenhang mit den Geweben der Plauener Seidenweberei GmbH ist gegen Berechnung auf Anfrage möglich. Das Füllmaterial ist durch den Kunden zu stellen und kann nah dem Prüfdurchlauf auf Kosten des Käufers zurück gesandt werden. 

§ 7 Mängelrüge

  1. Mängelrügen sind spätestens innerhalb von 12 Tagen nach Empfang der Ware dem Verkäufer schriftlich anzuzeigen.
  2. Nach Zuschnitt, begonnener Verarbeitung oder sonstiger Veränderung der Ware ist jede Beanstandung offener Mängel ausgeschlossen.
  3. Technische und naturbedingte nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität gelten nicht als Fehler und können nicht beanstandet werden. Dies gilt auch für handelsübliche Abweichungen, es sei denn, dass eine darüber hinaus gehende Vereinbarung zwischen Käufer und Verkäufer getroffen wurde.
  4. Bei berechtigten Mängelrügen hat der Verkäufer das Recht auf Nachbesserung oder Lieferung mangelfreier Ersatzware innerhalb angemessener Frist nach Rückempfang der Ware. In diesem Fall trägt der Verkäufer die Frachtkosten. Ist die Nacherfüllung fehlgeschlagen, hat der Käufer nur das Recht den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.
  5. Nach Ablauf der in Ziffer 4 genannten Frist hat der Käufer nur das Recht, den Kaufpreis zu mindern oder vom Vertrag zurückzutreten.
  6. Versteckte Mängel hat der Käufer unverzüglich nach deren Entdeckung gegenüber dem Verkäufer schriftlich zu rügen. Der Käufer kann aufgrund des rechtzeitig gerügten Mangels nur den Kaufpreis mindern oder vom Vertrag zurücktreten.

§ 8 Zahlung

  1. Die Rechnung wird zum Tage der Lieferung bzw. der Bereitstellung der Ware ausgestellt. Eine Hinausschiebung der Fälligkeit (Valutierung) ist grundsätzlich ausgeschlossen. Sofern eine vorzeitige Lieferung im Sinne der Vertragspartner gerechtfertigt ist, können die Vertragsbestimmungen Ausnahmen von dieser Regulierung festsetzen.
  2. Der Kaufpreis (einschließlich Umsatzsteuer) ist zahlbar netto Kasse bei Lieferung der Ware, soweit nichts anderes vereinbart ist.
  3. Zahlungen werden stets zur Begleichung der ältesten fälligen Schuldposten zuzüglich der darauf aufgelaufenen Verzugszinsen und -kosten verwendet.
  4. Maßgebend für den Tag der Abfertigung der Zahlung ist in jedem Fall der Postabgangsstempel. Bei Banküberweisung gilt der Vortag der Gutschrift der Bank des Verkäufers als Tag der Abfertigung der Zahlung.

§ 9 Zahlung nach Fälligkeit

  1. Bei Zahlungen nach Fälligkeit werden die gesetzlichen Verzugszinsen berechnet. Zusätzlich werden für jede Mahnung Gebühren in Höhe von 25,00 EUR erhoben. Dem Käufer bleibt es gestattet, geringere Kosten des Verkäufers nachzuweisen.
  2. Vor vollständiger Zahlung fälliger Rechnungsbeträge einschließlich Zinsen ist der Verkäufer zu keiner weiteren Lieferung aus irgendeinem laufenden Vertrag verpflichtet. Die Geltendmachung eines Verzugsschadens bleibt vorbehalten.
  3. Bei Zahlungsverzug des Käufers oder bei drohender Zahlungsunfähigkeit oder sonstiger wesentlicher Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Käufers kann der Verkäufer nach Setzung einer Nachfrist von 12 Tagen für noch ausstehende Lieferungen aus irgendeinem laufenden Vertrag unter Fortfall des Zahlungszieles bare Zahlung vor Ablieferung verlangen oder vom Vertrag zurücktreten oder Schadensersatz geltend machen.

§ 10 Zahlungsweise

  1. Die Aufrechnung mit und die Zurückbehaltung von fälligen Rechnungsbeträgen ist nur bei unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig. Dies gilt auch im Falle der Zahlungseinstellung des Verkäufers. Sonstige Abzüge (z.B. Porto) sind unzulässig.
  2. Wechsel, soweit sie in Zahlung genommen werden, werden nur gegen Erstattung der Spesen angenommen. Wechsel und Akzepte mit einer Laufzeit von mehr als drei Monaten werden nicht angenommen.

§ 11 Eigentumsvorbehalt

  1. Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen aus Warenlieferungen aus der gesamten Geschäftsverbindung, einschließlich Nebenforderungen, Schadensersatzansprüchen und Einlösungen von Schecks und Wechseln, Eigentum des Verkäufers. Der Eigentumsvorbehalt bleibt auch dann bestehen, wenn einzelne Forderungen des Verkäufers in eine laufende Rechnung aufgenommen werden und der Saldo gezogen und anerkannt wird.
  2. Wird die Vorbehaltsware vom Käufer zu einer neuen beweglichen Sache verbunden, vermischt oder verarbeitet, so erfolgt dies für den Verkäufer, ohne dass dieser hieraus verpflichtet wird. Durch die Verbindung, Vermischung oder Verarbeitung erwirbt der Käufer nicht das Eigentum gemäß §§ 947 ff. BGB an der neuen Sache. Bei Verbindung, Vermischung oder Verarbeitung mit nicht dem Verkäufer gehörenden Sachen erwirbt der Verkäufer Miteigentum an der neuen Sache nach dem Verhältnis des Fakturenwertes seiner Vorbehaltsware zum Gesamtwert.
  3. Sofern in die Geschäftsabwicklung zwischen Verkäufer und Käufer eine zentralregulierende Stelle eingeschaltet ist, die das Delkredere übernimmt, überträgt der Verkäufer das Eigentum bei Versendung der Ware an die zentralregulierende Stelle mit der aufschiebenden Bedingung der Zahlung des Kaufpreises durch den Zentralregulierer. Der Käufer wird erst mit Zahlung durch den Zentralregulierer frei.
  4. Der Käufer ist zur Weiterveräußerung oder zur Weiterverarbeitung nur unter Berücksichtigung der nachfolgenden Bedingungen berechtigt.
  5. Der Käufer darf die Vorbehaltsware nur im ordnungsgemäßen Geschäftsbetrieb veräußern oder verarbeiten und sofern sich seine Vermögensverhältnisse nicht nachhaltig verschlechtern.
  6. 6a. Der Käufer tritt hiermit die Forderung mit allen Nebenrechten aus dem Weiterverkauf der Vorbehaltsware – einschließlich etwaiger Saldoforderungen – an den Verkäufer ab.
    6b. Wurde die Ware verbunden, vermischt oder verarbeitet und hat der Verkäufer hieran in Höhe seines Fakturenwertes Miteigentum erlangt, steht ihm die Kaufpreisforderung anteilig zum Wert seiner Rechte an der Ware zu.
    6c. Hat der Käufer die Forderung im Rahmen des echten Factorings verkauft, tritt der Käufer die an ihre Stelle tretende Forderung gegen den Factor an den Verkäufer ab und leitet seinen Verkaufserlös anteilig zum Wert der Rechte des Verkäufers an der Ware an den Verkäufer weiter. Der Käufer ist verpflichtet, dem Factor die Abtretung offen zu legen, wenn er mit der Begleichung einer Rechnung mehr als 10 Tage überfällig ist oder wenn sich seine Vermögensverhältnisse wesentlich verschlechtern. Der Verkäufer nimmt diese Abtretung an.
  7. Der Käufer ist ermächtigt, solange er seinen Zahlungsve pflichtungen nachkommt, die abgetretenen Forderungen einzuziehen. Die Einziehungsermächtigung erlischt bei Zahlungsverzug des Käufers oder bei wesentlicher Verschlechterung der Vermögensverhältnisse des Käufers. In diesem Falle wird der Verkäufer hiermit vom Käufer bevollmächtigt, die Abnehmer von der Abtretung zu unterrichten und die Forderungen selbst einzuziehen. Für die Geltendmachung der abgetretenen Forderungen muss der Käufer die notwendigen Auskünfte erteilen und die Überprüfung dieser Auskünfte gestatten. Insbesondere hat er dem Verkäufer auf Verlangen eine genaue Aufstellung der ihm zustehenden Forderungen mit Namen und Anschrift der Abnehmer, Höhe der einzelnen Forderungen, Rechnungsdatum usw. auszuhändigen.
  8. Übersteigt der Wert der für den Verkäufer bestehenden Sicherheit dessen sämtliche Forderungen um mehr als 10 %, so ist der Verkäufer auf Verlangen des Käufers insoweit zur Freigabe von Sicherheiten nach seiner Wahl verpflichtet. 
  9. Verpfändung oder Sicherungsübereignung der Vorbehaltsware bzw. der abgetretenen Forderungen sind unzulässig. Von Pfändungen ist der Verkäufer unter Angabe des Pfändungsgläubigers sofort zu unterrichten.
  10. Nimmt der Verkäufer in Ausübung seines Eigentumsvorbehaltsrechts den Liefergegenstand zurück, so liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag vor, wenn der Verkäufer dies ausdrücklich erklärt. Der Verkäufer kann sich aus der zurückgenommenen Vorbehaltsware durch freihändigen Verkauf befriedigen.
  11. Der Käufer verwahrt die Vorbehaltsware für den Verkäufer unentgeltlich. Er hat sie gegen die üblichen Gefahren, wie z. B. Feuer, Diebstahl und Wasser im gebräuchlichen Umfang zu versichern. Der Käufer tritt hiermit seine Entschädigungsansprüche, die ihm aus Schäden der oben genannten Art gegen Versicherungsgesellschaften oder sonstige Ersatzpflichtige zustehen, an den Verkäufer in Höhe des Fakturenwertes der Ware ab. Der Verkäufer nimmt die Abtretung an. 
  12. Sämtliche Forderungen sowie Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt an allen in diesen Bedingungen festgelegten Sonderformen bleiben bis zur vollständigen Freistellung aus Eventualverbindlichkeiten (Scheck-Wechsel), die der Verkäufer im Interesse des Käufers eingegangen ist, bestehen. Dem Käufer ist es im Falle des Satzes 1 grundsätzlich gestattet, Factoring für seine Außenstände zu betreiben. Er hat jedoch vor Eingehen von Eventualverbindlichkeiten den Verkäufer darüber zu informieren.

§ 12 Gewährleistungsfrist / Haftungsauschluss

  1. Die Gewährleistungsfrist beginnt im Zeitpunkt des Gefahrübergangs und beträgt 12 Monate.
  2. Ausgeschlossen sind alle Schadenersatzansprüche und zwar auch von solchen Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind (z. B. Nutzungsausfall, entgangener Gewinn oder andere Folgeschäden). Dieser Ausschluss gilt nicht bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit sowie bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei schuldhafter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten – außer in den Fällen des Vorsatzes und grober Fahrlässigkeit – nur für den vertragstypischen, vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden. Der Haftungsausschluss gilt auch dann nicht, wenn durch eine schuldhafte Pflichtverletzung Schäden an den Rechtsgütern Leben, Körper oder Gesundheit verursacht hat.

§ 13 Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf vom 11.04.1980 (UNKaufrecht bzw. CISG) wird ausgeschlossen.

Stand 25.08.2015

Streitschlichtung

Wir sind zur Beilegung von Streitigkeiten mit Verbrauchern über (z. B. Mietstreitigkeiten) zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle bereit. Die zuständige Verbraucherschlichtungsstelle ist:

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle
des Zentrums für Schlichtung e.V.
Straßburger Straße 8
77694 Kehl am Rhein

www.verbraucher-schlichter.de

Zur Beilegung der genannten Streitigkeiten werden wir in einem Streitbeilegungsverfahren vor dieser Stelle teilnehmen.“

© 2015-2020 Plauener Seidenweberei GmbH